WP_Term Object ( [term_id] => 20 [name] => Робота з міжнародною пресою - для журналістів [slug] => international-journalists [term_group] => 0 [term_taxonomy_id] => 20 [taxonomy] => category [description] => [parent] => 0 [count] => 2 [filter] => raw [cat_ID] => 20 [category_count] => 2 [category_description] => [cat_name] => Робота з міжнародною пресою - для журналістів [category_nicename] => international-journalists [category_parent] => 0 )

Akkreditierung für die Zone der Durchführung der Anti-Terror-Operation (ATO)

Akkreditierung für die Zone der Durchführung der Anti-Terror-Operation (ATO)

1. Schritt: Akkreditierung beim Sicherheitsdienst der Ukraine (SBU)

Ein Medienvertreter, der zuvor noch nicht vom SBU akkreditiert war, hat an den SBU ein Schreiben auf dem Briefbogen seines Arbeit- oder Auftraggebers (Sender, Zeitung, etc.) mit der Bitte zu richten, die entsprechenden Mitarbeiter (Journalisten und Begleitpersonen: Fotografen, Kamerateam, Übersetzer, Fixer) zu akkreditieren. In dem Schreiben sind zu nennen: Name, Vorname, Vatersname, die Dienststellung der Medienvertreter, ihre Telefonnummern sowie der Termin ihrer Entsendung. Das Schreiben muss vom Arbeit- oder Auftraggeber unterzeichnet und mit einem Stempel (falls vorhanden) beglaubigt werden. Dem Schreiben sind Kopien der Pässe (Seiten 1-2) der Medienvertreter, die akkreditiert werden, sowie ihre Journalistenausweise beizufügen.

Die genannten Dokumente (elektronische Scan-Kopien, Handy-Fotos) sind zu richten an die

E-Mail-Adresse des SBU: accreditation@ssu.gov.ua

Auskunft erhältlich unter der Telefonnummer: +38 044 255-51-86

2. Schritt: Beantragung des Presseausweises im ATO-Pressezentrum

Nach dem Erhalt der entsprechenden Vorakkreditierung vom SBU muss der Medienvertreter sein Foto mit Angabe des Vor- und Nachnamens (in lateinischer und kyrillischer Schrift in Übereinstimmung mit dem Hauptdokument, das die Person des Medienvertreters bestätigt) sowie den Journalistenausweis an die E-Mail-Adresse des ATO-Pressezentrums presscentreato@ukr.net schicken.

Telefonnummer des ATO-Pressezentrums für Auskunftszwecke: +38 098 671 30 40

3. Schritt: Abholung des Presseausweises

Der Presseausweis ist erhältlich:

– Im ATO-Pressezentrum, Kramatorsk, wul. Olexa Tychyj, 16B. Der Presseausweis kann abgeholt werden in der Zeit: Mo. – So. von 08.00 – 20.00 Uhr. Auskunft erhältlich unter der Telefonnummer: +38 098 671 30 40

– In Kiew unter der Adresse: Prospekt Povitroflotskij, 6 (Verteidigungsministerium der Ukraine). Auskunft erhältlich unter der Telefonnummer: +38 044 454 45 91.

Vor der Abholung des Presseausweises ist es erforderlich, im Voraus die Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums der Ukraine zu kontaktieren und mitzuteilen, an welchem Tag Sie den Akkreditierungsschein abholen werden (optimal telefonisch eine Stunde vorher).

Telefon: +38 067-223-16-43, +38 044-245-44-01.

Der Presseausweis kann an Werktagen (Mo. – Fr.) von 09.00 – 18.00 Uhr abgeholt werden.

An Wochenend- und Feiertagen werden in Kiew keine Presseausweise ausgegeben.

Es ist unbedingt erforderlich, einen Personalausweis bei sich zu haben!

Den Akkreditierungsschein kann NUR die Person abholen, auf deren Namen dieser ausgestellt ist. Fixer und Übersetzer erhalten keinen Akkreditierungsschein für Journalisten.

Anmerkung

Wenn ein Medienvertreter bereits akkreditiert war (im Besitz des ATO-Presseausweises ist)

und bei ihm die sechsmonatige Gültigkeitsdauer abläuft, muss er wiederholt um eine Bestätigung der Akkreditierung für den neuen Termin nachsuchen.

In einem Ersuchen an den SBU sind die Nummer des gültigen Presseausweises und eventuelle Änderungen der Angaben (wie Arbeit- oder Auftraggeber, Staatsangehörigkeit, Nachname, etc.) mitzuteilen. Weiter ist nach dem vorstehenden Verfahren vorzugehen.

Teilen in sozialen Netzwerken